BRed Logo

Einfach hanseatisch gut

Der frische Content für die Website, die Beschreibung eines neuen Projekts oder die dringend erforderliche Bearbeitung der Textinhalte steht an und Ihnen fällt nichts ein. Als Webseitenbetreiber stellen Sie sich die Frage, ob Sie den Text bestellen oder selbst schreiben. Beides ist möglich. Wenn Sie die Schreibarbeit auslagern, erhalten Sie den Text in kürzester Zeit. Tipps & Trick für perfekten Content | Text und Lektorat!

Werbelektorat für Texte, die ins Schwarze treffen. Text bestellen für den richtigen Ton!

Inhalt

  1. 1. Website Text bestellen
  2. 2. Termin vereinbaren
  3. 3. Werbelektorat
  4. 4. Tipps & Tools
    1. 4.1. Lesbarkeit von Texten
    2. 4.2. Rechtschreibung und Grammatik
    3. 4.3. Leidiges Thema Füllwörter
    4. 5.4.Schreiben Sie abwechslungsreich!
    5. 4.5. Guter Text ist wie guter Wein: ausgereift
    6. 4.6. Welche Tools nutzt BRed?
  5. 5. Vor- und Nachteile

Website Text bestellen

Jedes Projekt ist einzigartig und erfordert individuelle Lösungen.

So ist Text bestellen ganz einfach: Sie nehmen Kontakt zu mir auf. In einem ersten Vorgespräch klären wir, worum es Ihnen geht und wie Sie Ihr Ziel erreichen.

Bitte fassen Sie Ihr Anliegen kurz zusammen und richten Ihre Anfrage an info(at)bred-content.de. Nutzen Sie dafür gern die Checkliste für Ihr Texter-Briefing zum kostenlosen Download.

Ja, ich will einen Termin vereinbaren.Termin zum Vorgespräch vereinbaren

Werbelektorat

Alles herausholen aus Ihren Texten. Im Werbelektorat prüfe ich Ihre Texte inhaltlich. Ich verfolge den sprichwörtlichen roten Faden, ordne Inhalte ggf. neu und finde für Sie eine einheitliche Sprache. Hier ist die Korrektur inbegriffen.

Kosten: Normseite á EUR 49,00. Eine Normseite umfasst 1.500 Zeichen inklusive Leerzeichen. Die üblichen Officeprogramme liefern Angaben zur Gesamtzahl des zu prüfenden Dokuments.

So funktioniert das Werbelektorat: Sie übermitteln eine Text-Datei aus einem der üblichen Schreibprogramme. Nach der Bearbeitung erhalten Sie

a) den fertigen Text, bereit für die Veröffentlichung
b) eine korrigierte Version als .docx, in der Sie die einzelnen Änderungen annehmen oder ablehnen.

Tipps & Tools

Um Ihre Blogbeiträge und Postings zu professionalisieren, um dem Fehlerteufel ein Schnippchen zu schlagen und um aktiv zu Schreiben, empfehle ich diese Tipps & Tools.

Lesbarkeit von Texten

Der Lesbarkeitsindex oder Fleschwert analysiert die Satzlänge und Anzahl der Silben je Wort eines Textes. Daraus resultiert ein Wert zwischen 1 und 100. Je höher der Lesbarkeitsindex, desto leichter ist der Text lesbar. Für die Ermittlung des Fleschwerts Ihres Textes finden Sie verschiedene Tools im Internet.

Screenshot Wortliga

Wortliga

Das Tool der Wortliga analysiert einen Text auf unterschiedliche Parameter. Fehler oder Verbesserungsmöglichkeiten sind farblich gekennzeichnet. Das Werkzeug ermittelt die Lesbarkeit und die Lesezeit. Eine Rechtschreibprüfung im eigentlichen Sinne findet in der freien Version nicht statt, dafür erhalten Sie Hinweise zu Formatierungsfehlern wie doppelte Großbuchstaben am Wortanfang.

Screenshot Textinspektor

Textinspektor

Anders als bei Wortliga legt der Textinspektor den gesamten Text zugrunde und ermittelt einen durchschnittlichen Wert zur Länge von Sätzen und Silben. Das kommt einer gerechten Einschätzung der Lesbarkeit näher als die Konzentration auf einzelne Sätze oder Wörter. Aneinandergereihte kurze Sätze klingen nach Telegrammstil und sind unangenehm zu lesen. Eine gute Mischung aus kurzen und längeren Sätzen gilt als ideal.

Warum manchmal einer schlechter Fleschwert ein guter ist

Die Optimierung von Text auf kurze Silben und Sätzen kennt Grenzen. Schreiben Sie zum Beispiel über ein Sachthema und nutzen Sie Fachwörter, geht deren Länge und Komplexität meist zulasten des Fleschwertes. Lassen Sie sich dadurch nicht entmutigen!

Rechtschreibung und Grammatik

Kaum etwas ist ärgerlicher, als beim Lesen immer wieder über Rechtschreibfehler zu stolpern. Dabei ist kaum etwas so schwierig, wie den eigenen Fehler zu erkennen. Das Auge sieht, was es zu sehen erwartet. Dieses Missgeschick unterläuft sogar echten Profis. Die Rechtschreibprüfung der üblichen Schreibprogramme arbeitet unbefriedigend. Bill Gates sagt selbst über die Rechtschreibkorrektur in MS-Word, dass ihm diese wohl nicht so gut gelungen sei. Kontrollieren Sie Ihren Text in einem zweiten Schreibprogramm wie LibreOffice oder nutzen Sie die Rechtschreibprüfung im Internet.

Screenshot Duden Mentor

Duden Mentor

Duden Mentor ist die überarbeitete Version der Duden Online-Rechtschreibprüfung unter neuem Namen. In der freien Version erhalten Sie eine kostenfreie Überprüfung auf Rechtschreib- und Grammatikfehler für bis zu 800 Zeichen. Das ist wenig. Sie können aber kostenlos bis zu 1.500 Zeichen prüfen, wenn Sie sich anmelden. In der kostenpflichtigen Premium-Version offeriert Duden Tipps zu Stil und Ausdruck.

Screenshot Rechtschreibprüfung24

Rechtschreibprüfung24

Das Tool unter rechtschreibpruefung24.de verträgt mit bis zu 20.000 Zeichen deutlich mehr als Duden Mentor und bietet zusätzliche Funktionen. Hier ist die kostenlose Analyse der Lesbarkeit, der Wortdichte und der Füllwörter bereits in der freien Version enthalten.

Wie bei der Office-Software erzielen Sie die besten Ergebnisse, wenn Sie beide Tools nutzen.

Leidiges Thema Füllwörter

Füllwörter sind Ausdrücke, ohne die ein Text nichts von seiner Aussagekraft verliert. Sie sind verzichtbar. Ein Beispiel:

Das SCHÖNE Haus stand an einer viel befahrenen Straße.

Über Sinn und Unsinn von Füllwörtern streiten die Gelehrten. Ein Zuviel ist sicherlich ärgerlich, doch ganz ohne kommt kaum ein Text aus. Manchmal ist das Füllwort gar keins, sondern eine nähere Beschreibung, wenn im Beispiel oben vielleicht von zwei Häusern die Rede ist.

Das SCHÖNE Haus stand an einer viel befahrenen Straße, das ALTE in der Nähe der Kirche.

Schreiben Sie abwechslungsreich!

Sogar für ein scheinbar profanes Küchengerät existieren Worte gleicher Bedeutung und solcher, die im Zusammenhang fallen. Zur Synonymwolke eines Kühlschranks gehören unter anderem die Begriffe

Eine abwechslungsreiche Beschreibung des Objekts lockert den Lesefluss auf. Nutzer danken dies durch längere Verweildauer, die wiederum Google positiv bewertet. Sie wären überrascht, wie viele Synonyme zu „auch“ existieren. Neugierig geworden? Dann besuchen Sie das Woxikon.

Screenshot WFD*IDF Termgewichtung

WDF*IDF

 

WDF*IDF ist ein mächtiges Tool, das gebräuchliche Wörter im Umfeld eines Begriffs auflistet und gewichtet. Es entsteht eine Art Wortwolke, die einen holistischen Text – also einen Text mit Mehrwert für den Nutzer (!) – kennzeichnet. Dafür wertet das Tool den Textinhalt vergleichbarer Webseiten aus und gibt die Werte in einem Säulendiagramm zurück.

Prüfen Sie die Ergebnisse genau! In der unten aufgeführten Analyse sehen Sie die gewichtetet Terme für das Keyword „Text bestellen“ für diese URL. Darunter verfehlen einige das Ziel meiner Website. Interessanterweise taucht der Begriff „WDF“ sogar öfter auf als „IDF“. Ein reicher Wortschatz kann jedenfalls nicht schaden.

Guter Text ist wie guter Wein: ausgereift

Lassen Sie zwischen dem Schreiben und der Schlusskorrektur einen bis zwei Tage verstreichen. Aus dem Abstand heraus betrachtet enthält ein Text plötzlich einige verbesserungswürdige Passagen.

Die Angaben in manchen Tools wirken irritierend und führen nicht immer zum Ziel. Nehmen Sie die Hinweise trotzdem unter die Lupe und prüfen Sie genau nach dem Motto „Weniger ist mehr“.

Meine Werkzeuge

Welche Tools nutzt BRed?

Viele der beschriebenen Funktionen sind in der Software Papyrus Autor bereits integriert, wie die Duden-Rechtschreibprüfung, ein umfangreiches Synonym-Wörterbuch oder die Stilanalyse. Je nach Einstellungen erkennt und kennzeichnet Papyrus Füllwörter, Phrasen oder Passiv-Konstruktionen. Daneben nutze ich noch diese Werkzeuge. Das Feintuning erhält ein Text, wenn ich ihn laut vorlese.

Serpsimulator.com für Meta-Despriptions

Wie lang darf eine Meta-Description sein?

Einer der wichtigsten Kurztexte ist die Meta-Description. Die erscheint in den Google-Suchergebnissen. An die Länge des dargestellten Textes stellt Google Bedingungen. Nicht etwa in Zeichen, sondern in Pixeln. Überlegen Sie: Ein schmales „i“ nimmt weniger Pixel in der Breite ein als ein „M“. Um die Kontrolle zu behalten, nutze ich Tools zur Vorschau. Eines heißt Serpsimulator und bietet neben den erforderlichen Feldern zusätzliche Features für eine Meta-Description, die Lust macht zu klicken.

Text bestellen vs. selbst schreiben – Vor- und Nachteile

Website Text selbst zu schreiben ist zeitraubend und nicht jedermanns Sache. Als Webseitenbetreiber sind Sie Experte Ihres Themas. Sie produzieren herausragende Inhalte, die Sie mithilfe der vorgestellten Tools analysieren und optimieren. Trotzdem kostet das Schreiben Zeit. Es ist auch nicht immer ist gewährleistet, dass der selbstverfasste Text bei der Suchmaschinenoptimierung Punkte einheimst. Wenn Sie doch lieber einen Text bestellen als ihn selbst zu schreiben, holen Sie jetzt ein unverbindliches Angebot ein